Am Mittwoch, den 13. Februar begann die Vorbereitung des Transports nach Temeswar mit der Abholung der von Sr. Rafaelis im Kloster St. Josef in Neumarkt/Opf. gesammelten und verpackten Kleidung und verschiedener sakraler Gegenstände, hauptsächlich Kreuze und Statuen und Bilder.

Hilfstransport nach Temeswar 14.-17.02.2019

Am Vormittag des 14. wurde die Ladung von Auto und Anhänger dann im Lager in FFB vervollständigt sowie die schon obligatorischen zwei gebrauchten Fahrräder auf dem Autodach verstaut.

Gegen 19.00 begann die Fahrt in Richtung Rumänien nach Temeswar, das nach knapp 13stündiger Fahrt unbehelligt von Problemen erreicht wurde.
Nach Ankunft und kurzer, herzlicher Begrüßung begann unverzüglich das Ausladen, Sichten und Sortieren der Kleidung nach bewährtem System durch zwei Schwestern.

Am Samstag stand wie fast immer ein Besuch der Wallfahrtsstätte Maria Radna auf dem Programm. Sonntag Morgen, nach einem gemeinsamen Frühstück im Kreise der Schwestern mußte dann die Heimreise angetreten werden.

Nach gleicher Fahrtdauer wie die Hinfahrt (Tempolimit) konnte gegen 22.00 die Rückreise daheim, ebenfalls ohne Hindernisse beendet werden.

 

 

Fürstenfeldbruck, den 18. Februar 2019 H. Lang

 

Weitere Hilfstransport Berichte hier ...