Am Montag, dem 18.März, konnte in unserem Lager ein 1,2to Anhänger und das Zugfahrzeug mit gebrauchter Kleidung vollgepackten Kartons beladen werden. Dienstag Vormittag war dann Start in Richtung Bratislava, das am späten Nachmittag störungsfrei erreicht wurde.

Hilfstransport nach Temeswar und Albanien 19.03.2019

Nach Ankunft wurde ein großer Teil der Ladung in einen VW-Bus umgeladen. Damit ging es am Mittwochmorgen in Begleitung von zwei Schwestern und einem Pater zunächst nach Temeswar in Rumänien, um dort zu übernachten.

Anderntags zeitig am Morgen war Aufbruch nach Albanien in die Stadt Fier, wo sich eine Niederlassung der Schwestern aus Bratislava befindet. Spät am Abend wurde nach mehreren Grenzübergängen das Ziel müde, aber zufrieden erreicht.

Der Freitag in Fier brachte einen kurzen Abstecher nach Vlore, einer Hafenstadt ca. 50 km südlich von Fier, um einen großen Teil der mitgebrachten Kleidung hin zu bringen. Sie wird von der dortigen katholischen Administration an die Ärmsten der zahlreichen bedürftigen Bevölkerung ausgegeben.

Bereits am nächsten Morgen begann die Rückfahrt, wieder über Temeswar zur Übernachtung nach Bratislava. Nach einer weiteren Übernachtung erfolgte am Montag Vormittag dann die Rückkehr nach FFB, wo gegen Abend die über 4000km lange Reise zu Ende ging.

 

Fürstenfeldbruck, den 03. April 2019 H. Lang

 

Weitere Hilfstransport Berichte hier ...